Assessment Center 24

Perfekt vorbereitet auf das Assessment Center

Kritik am Assessment Center

Seit den 1980er Jahren hat das Assessment Center eine weite Verbreitung gefunden. Zahlreiche Unternehmen nutzen es, um geeignete Führungskräfte oder Nachwuchstalente zu gewinnen. Obwohl es zahlreiche positive Aspekte gibt, die von den Experten immer wieder herausgestellt werden, steht das Assessment Center seit einiger Zeit auch deutlich in der Kritik.

Nur bedingte Aussagekraft

Im Assessment Center haben die Bewerber verschiedene Aufgaben zu lösen. Diese Aufgaben müssen entweder einzeln oder in der Gruppe bewältigt werden. In einigen Fällen soll die Teamfähigkeit, in anderen Fällen eher die Durchsetzungsfähigkeit getestet werden. Viele Bewerber fürchten sich vor dem Assessment Center, bei dem sie unter ständiger Beobachtung stehen. Zahlreiche Experten kritisieren, dass extrovertierte Bewerber eher wahrgenommen werden als die stilleren Persönlichkeiten. Letztere könnten sich aber durch ein höheres Fachwissen auszeichnen und wären unter Umständen besser für die ausgeschriebene Stelle geeignet.

Sympathie oder Fachwissen

Im Assessment Center kommen verschiedene Beobachter zum Einsatz. Dabei könnte es sich sowohl um unternehmensinterne Führungspersonen als auch um unabhängige Experten handeln. In letzter Zeit kommen immer häufiger Psychologiestudenten zum Einsatz, die entweder gar keine oder nur sehr geringe Erfahrungen mit der Auswahl geeigneter Bewerber haben. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, dass die persönliche Sympathie oftmals wichtiger ist als der berufliche Werdegang oder das Fachwissen des Bewerbers.

Assessment Center – zeitaufwendig und teuer

Obwohl die Kosten und der zeitliche Aufwand für ein Assessment Center sehr hoch sind, gibt es kaum ein Unternehmen, welches diese Methode der Bewerberauswahl noch nicht genutzt hat. Dies geht sogar soweit, dass Assessment Center für einfache Angestellte wie zum Beispiel Reinigungskräfte, Zimmermädchen oder Küchenkräfte angesetzt werden. Diese Assessment Center dauern allerdings nur eine halbe oder eine Stunde. Ob sich damit wirklich die passenden Fachkräfte finden lassen, bleibt mehr als fraglich.

Alternativen und Ergänzungen zum Assessment Center

Je nachdem, welche Stelle zu besetzen ist, wäre es dringend angeraten, das Assessment Center durch weitere Instrumente der Bewerberauswahl zu ergänzen. Dazu könnten nicht nur Einzelgespräche, sondern auch verschiedene Intelligenz- oder Persönlichkeitstests gehören. Für eine künftige Führungspersönlichkeit ist der Auswahlprozess in einem Assessment Center sehr gut geeignet. Ob dies auch für einen einfachen Angestellten, einen Forscher oder einen Journalisten zutrifft, darf jedoch zu Recht bezweifelt werden.

Mit ein paar Tricks ...

Rhetorik als hohe Schule der freien mündlichen ...

Konstruktionsübung im ...

Die Konstruktionsübung ist eine beliebte Form der ...

Die häufigsten Fehler im ...

Grundsätzlich werden alle Aufgaben, denen sich ...

Matheaufgaben im ...

Gar nicht so selten kommt es vor, dass im ...

Scroll to top