Assessment Center 24

Perfekt vorbereitet auf das Assessment Center

Die Entscheidungsmatrix im Assessment Center

Assessment Center Entscheidungsmatrix

Die Entscheidungsmatrix im Assessment Center hilft einem Teilnehmer dabei, auf eine sehr rationelle und vor allen Dingen für den Assessor und die anderen Teilnehmer anschauliche Art Entscheidungen zu treffen und getroffene Entscheidungen in der Gruppe zu motivieren. Über den Weg der Entscheidungsmatrix kann man im Assessment Center allen Anwesenden klar erkennbar und schlüssig belegen, wieso man selbst eine Entscheidung A, B oder C getroffen hat. Zusätzlich ist die Entscheidungsmatrix in Gruppendiskussionen ein unverzichtbares Unterstützungsmittel, mit welchem man die Mitdiskutanten von der eigenen Meinung und ihrer Richtigkeit – stets angewandt auf den Fall, den es zu bearbeiten gilt – überzeugen kann.

Assessment Center Entscheidungsmatrix

Es gilt in jedem Fall zu beachten, dass in einer Entscheidungsmatrix nur positiv formulierte Entscheidungskriterien Verwendung finden dürfen. Zusätzlich müssen die Teilnehmer in der Lage sein, jede mögliche Option zu bewerten – mit entsprechender Gewichtung. Diese kann in der Entscheidungsmatrix auf einem Punkteystem fußen oder mit einer Prozentvergabe hinterlegt sein. Je höher die Punktezahl oder die Prozentvergabe in der Entscheidungsmatrix, desto besser ist es für die Entscheidungsfindung. Nicht selten bietet sich gerade dann, wenn im Assessment Center Problemlösungen erarbeitet werden sollen, Punktevergaben auf der Basis von Schulnoten ab – mit umgekehrten Vorzeichen. Die 6 ist dann die Lösung, für welche die maximale Punktzahl vergeben wird und die 1 die Option, welche die geringste Aussicht auf Erfolg verspricht.

Assessment Center Entscheidungsmatrix

In den meisten Anwendungsbeispielen der Entscheidungsmatrix wird es notwendig sein, einzelne Alternativen der Problemlösung noch zu unterteilen. 15 Unterschiedliche Lösungswege oder Lösungsvorschläge – nummeriert von 1 bis 15 – enthalten vier Teilfaktoren, welche von a bis d gekennzeichnet werden. Jeder Teilfaktor erhält bei der Entscheidungsmatrix im Assessment Center eine Punktevergabe und der Lösungswege oder die Alternative, die in der Endaddition die meisten Punkte erhalten hat, wird nach menschlichem Ermessen die Lösung sein, welche die größte Aussicht auf Erfolg haben wird.

Assessment Center Entscheidungsmatrix

In einzelnen Fällen kann und wird es unumgänglich sein, Gewichtungen vorzunehmen. Auch das lässt sich innerhalb der Problemlösungsaufgabe im Assessment Center elegant lösen – über die Punktevergabe. Punkte mit geringerer Wichtigkeit werden automatisch geringer bewertet. So nimmt man elegant die passende Priorisierung vor.

Assessment Center Entscheidungsmatrix

Auch das eigene Zeitmanagement lässt über die Matrix mit Leichtigkeit handeln und exakt das ist es, was ein Assessor sehen möchte. First things first – nach dieser Maxime hat ganz besonders Führungspersonal zu handeln und ggf. Aufgaben geringerer Prioritätsstufe zu delegieren, um eigene Kapazitäten frei zu halten.

Mit ein paar Tricks ...

Rhetorik als hohe Schule der freien mündlichen ...

Konstruktionsübung im ...

Die Konstruktionsübung ist eine beliebte Form der ...

Die häufigsten Fehler im ...

Grundsätzlich werden alle Aufgaben, denen sich ...

Matheaufgaben im ...

Gar nicht so selten kommt es vor, dass im ...

Scroll to top