Assessment Center 24

Perfekt vorbereitet auf das Assessment Center

Assessment Center Methode: IQ Test

Der IQ – oder auch Intelligenzquotient – ist eine Kenngröße zur Bestimmung der Intelligenz einer Person. Dafür wird ein sogenannter IQ Test vorgenommen, bei welchem die zu testende Person eine gewisse Anzahl an Fragen korrekt beantworten muss. Diese korrekten Antworten werden umgerechnet in den sogenannten Intelligenzquotienten. Nach allgemeiner Auffassung liegt der durchschnittliche IQ bei einer Größe von 100. Allerdings gilt es zu beachten, dass kein IQ Test dem anderen gleicht – und somit der Begriff IQ auch nicht huntertprozentig greifbar ist. Allerdings gilt: je höher der IQ Test ausfällt, umso höher die Befähigung und auch Wahrscheinlichkeit, dass ein anderer IQ Test ähnlich hoch ausfallen würde.

Bei einem IQ Test im Assessment Center werden zumeist beruflich relevante Inhalte abgefragt. Je spezifischer die Ausschreibung der Position, umso spezifischer auch der IQ Test. Um sich aber einen allgemeinen Überblick über den vermeintlichen Intelligenzquotienten eines Bewerbers machen zu können, befasst sich ein IQ Test im Assessment Center hauptsächlich mit drei Bereichen: Mathematisches, sprachliches sowie logisches Verständnis des Bewerbers. Durch die Auswertung kann sich der Assessor ein allgemeines Bild über die Intelligenz des Bewerbers machen, ohne sich allerdings genau darauf festlegen zu müssen. Aufgrund der Gefahr der Etikettierung nur basierend auf dem vermeintlichen IQ wird dieser in der Fachsprache nicht mehr gerne eingesetzt und auch im Assessment Center nimmt er oftmals nur noch eine ergänzende Funktion bei der Bewertung von Bewerbern ein.

Aufgrund der Tatsache, dass der Intelligenzquotient niemals punktgenau messbar ist, haben sich verschiedene Intelligenztheorien gebildet, auf denen diverse IQ Tests fußen. Demnach gibt es IQ Tests zum Erfassen der allgemeinen Intelligenz sowie auch verschiedene IQ Tests zum Erfassen von Komponenten der Intelligenz. Welche Art von IQ Test der Assessor im Assessment Center anwendet, bleibt ihm überlassen und ist meist an die ausgeschriebene Stelle gekoppelt.

Im Jahre 1905 entwickelten Alfred Binet und Théodore Simon den wohl ersten ernsthaft diskutablen IQ Test. Ihr Test basierte auf Fragen aus verschiedenen Bereichen, welche tägliche Problem- oder Fragestellungen beinhalteten. Aus der Beantwortung der Fragen wurden Punktwerte addiert, welche dann zu einem Ergebnis, dem Intelligenzquotienten umgerechnet wurden. Schon damals war allerdings ein Kritikpunkt an diesem IQ Test, dass für die Beantwortung der Fragen diese auch sprachlich verstanden werden mussten. Sprachlich eingeschränkte Teilnehmer waren so von Anfang an im Nachteil – was im Assessment Center jedoch eher zu vernachlässigen sein dürfte.

Mit ein paar Tricks ...

Rhetorik als hohe Schule der freien mündlichen ...

Konstruktionsübung im ...

Die Konstruktionsübung ist eine beliebte Form der ...

Die häufigsten Fehler im ...

Grundsätzlich werden alle Aufgaben, denen sich ...

Matheaufgaben im ...

Gar nicht so selten kommt es vor, dass im ...

Scroll to top